Unsere Geschichte

Über siebzig Jahre Erfahrung, drei Produktionsstandorte in Deutschland und echte Leidenschaft sprechen für unsere Geschichte.

Wir bewegen uns. Meilensteine

Bei aller Innovation sind wir einer Sache immer treu geblieben: dem bedingungslosen Einsatz für hohe Qualität und nachhaltige Kundenbeziehungen.

1950

1950 – Firmengründung als Schär- und Wirkbetrieb durch Georg und Otto Friedrich in Rodgau (Hessen)
1955 –  Die monatliche Produktionsmenge steigt auf ca. 10 Tonnen. 1968 – Umzug der Wirkproduktion von Rodgau nach Groß-Zimmern. Die monatliche Produktionsmenge liegt jetzt bei ca. 50 Tonnen. 1971 – Wechsel vom Lohnwirker zum Vollgeschäft mit eigener Futterstoffkollektion. 1985 – Gründung der Tochterfirma »Otto Friedrich GmbH« in Wien, Österreich. 1990 – Verdreifachung der Produktion durch Neubau einer der modernsten Produktionshallen für Wirkwaren weltweit.

1995 – Erste Stoffe für Transferdruck werden entwickelt und angeboten. Die monatliche Produktionsmenge liegt jetzt bei ca. 250 Tonnen. 1998 – Gründung des Tochterunternehmens Sachsen-Masche Kändler GmbH, Limbach-Oberfrohna OT Kändler. 1999 – Einführung der weltweit ersten Stoffe mit einer eigens entwickelten Sublimations-Direktdruck Ausrüstung zusammen mit Fa. Ciba, CH, unter dem geschützten Markennamen »INKTeX+BC®

2000

2000 – Der Neubau von Verwaltung und Lager in Groß-Zimmern führt zur Verdreifachung der  Lagermöglichkeiten für Fertigware. 2001 – Monatliche Produktionsmenge übersteigt 400 Tonnen. 2003 – Entwicklung einer flammhemmenden Direktdruckausrüstung gemeinsam mit DuPont, USA, zur Einführung des DuPont Artistri-Druckers. 2004 – Neubau und Inbetriebnahme des Produktionsgebäudes Sachsen-Masche ermöglicht Kapazitätszuwachs von 20 Prozent. 2004 – Die monatliche Produktionsmenge steigt erstmals auf 450 Tonnen. 2004 – Erste Entwicklungen von beschichteten Textilien für Digitaldruck, Vorläufer von LUXX

2011 – Neubau eines Lagers für Garn mit 4.500 m² Fläche. 2012 – Einführung beschichteter Stoffe für Lightbox und Blockout-Anwendungen, Neubau einer Garnhalle. 2013 – Erreichen der 50 Mio. Euro Umsatzgrenze, Ausbau des Labors, um weitere Möglichkeiten von textilen Prüfungen zu schaffen. 2014 – Im September werden in beiden Werken zusammen das erste Mal mehr als 600 Tonnen. produziert. 2015 – Gründung der GtA | Gesellschaft für textile Ausrüstung im baden-württembergischen Neresheim

2016 – Neubau einer Lagerhalle mit Verbindungsbrücke zum Verwaltungsgebäude in Groß-Zimmern. 2016 – Die Produktionsmenge übersteigt 680 Tonnen, davon mehr als 400 Tonnen am Standort Groß-Zimmern. 2018 – Inbetriebnahme des weltweit ersten 280“-Kettenwirkautomaten (Arbeitsbreite 700cm) nach jahrelanger Entwicklungspartnerschaft mit dem Maschinenbauer Karl Mayer. 2019 – Erweiterung der Produktionskapazität bzw. die Möglichkeiten auf eine Arbeitsbreite von > 540 cm bei GtA in Neresheim auszurüsten. 2019 – Einführung der Initiative GOING GREEN by Friederich, einer Selbstverpflichtung zu Ressourcenbewusstsein und Nachhaltigkeit.

2020 – Eröffnung von zwei neuen Lagerstandorten in Portugal und Polen