Unsere Geschichte

Siebzig Jahre Erfahrung, drei Produktionsstandorte in Deutschland und echte Leidenschaft sprechen für sich.

Wir bewegen uns. Meilensteine

Bei aller Innovation sind wir einer Sache immer treu geblieben: dem bedingungslosen Einsatz für hohe Qualität und nachhaltige Kundenbeziehungen.

1950

1950 – Firmengründung als Schär- und Wirkbetrieb durch Georg und Otto Friedrich in Rodgau (Hessen)
1955 –  Die monatliche Produktionsmenge steigt auf ca. 10 Tonnen. 1968 – Umzug der Wirkproduktion von Rodgau nach Groß-Zimmern. Die monatliche Produktionsmenge liegt jetzt bei ca. 50 Tonnen. 1971 – Wechsel vom Lohnwirker zum Vollgeschäft mit eigener Futterstoffkollektion. 1985 – Gründung der Tochterfirma »Otto Friedrich GmbH« in Wien, Österreich. 1990 – Verdreifachung der Produktion durch Neubau einer der modernsten Produktionshallen für Wirkwaren weltweit.

1995 – Erste Stoffe für Transferdruck werden entwickelt und angeboten. Die monatliche Produktionsmenge liegt jetzt bei ca. 250 Tonnen. 1998 – Gründung des Tochterunternehmens Sachsen-Masche Kändler GmbH, Limbach-Oberfrohna OT Kändler. 1999 – Einführung der weltweit ersten Stoffe mit einer eigens entwickelten Sublimations-Direktdruck Ausrüstung zusammen mit Fa. Ciba, CH, unter dem geschützten Markennamen »INKTeX+BC®

2000

2000 – Der Neubau von Verwaltung und Lager in Groß-Zimmern führt zur Verdreifachung der  Lagermöglichkeiten für Fertigware. 2001 – Monatliche Produktionsmenge übersteigt 400 Tonnen. 2003 – Entwicklung einer flammhemmenden Direktdruckausrüstung gemeinsam mit DuPont, USA, zur Einführung des DuPont Artistri-Druckers. 2004 – Neubau und Inbetriebnahme des Produktionsgebäudes Sachsen-Masche ermöglicht Kapazitätszuwachs von 20 Prozent. 2004 – Die monatliche Produktionsmenge steigt erstmals auf 450 Tonnen. 2004 – Erste Entwicklungen von beschichteten Textilien für Digitaldruck, Vorläufer von LUXX

2011 – Neubau eines Lagers für Garn mit 4.500 m² Fläche. 2012 – Einführung beschichteter Stoffe für Lightbox und Blockout-Anwendungen, Neubau einer Garnhalle. 2013 – Erreichen der 50 Mio. Euro Umsatzgrenze, Ausbau des Labors, um weitere Möglichkeiten von textilen Prüfungen zu schaffen. 2014 – Im September werden in beiden Werken zusammen das erste Mal mehr als 600 Tonnen. produziert. 2015 – Gründung der GtA | Gesellschaft für textile Ausrüstung im baden-württembergischen Neresheim

2016 – Neubau einer Lagerhalle mit Verbindungsbrücke zum Verwaltungsgebäude in Groß-Zimmern. 2016 – Die Produktionsmenge übersteigt 680 Tonnen, davon mehr als 400 Tonnen am Standort Groß-Zimmern. 2018 – Inbetriebnahme des weltweit ersten 280“-Kettenwirkautomaten (Arbeitsbreite 700cm) nach jahrelanger Entwicklungspartnerschaft mit dem Maschinenbauer Karl Mayer. 2019 – Erweiterung der Produktionskapazität bzw. die Möglichkeiten auf eine Arbeitsbreite von > 540 cm bei GtA in Neresheim auszurüsten. 2019 – Einführung der Initiaive GOING GREEN by Friederich, einer Selbstverpflichtung zu Ressourcenbewusstsein und Nachhaltigkeit.

2020 – Eröffnung von zwei neuen Lagerstandorten in Portugal und Polen (opening two new warehouses in Portugal and Poland)